Porträt 7. Die Gestalter: Silvana Conzelmann und Jean Jacques Schaffner

Porträt 7. Die Gestalter: Silvana Conzelmann und Jean Jacques Schaffner

Über das Paar
Silvana und Jean Jacques lernen sich 1973 an der Kunstgewerbeschule in Basel kennen. Bereits während der Ausbildung machen sie sich mit ihrem Unternehmen selbständig. Die beiden sind seit 1974 verlobt. Geheiratet haben sie bis heute nicht. Denn nicht zu heiraten war damals in den 70er Jahren ein Statement, das ihnen wichtig war, und dies hat für sie heute noch Gültigkeit. Gemeinsam haben sie eine Tochter (1994, Theologiestudentin). Jean Jacques ist in einer Akademikerfamilie mit Architekten und Designern, Silvana hingegen in einfachen Verhältnissen, in einer Arbeiterfamilie, aufgewachsen. Silvana und Jean Jacques waren und sind sich ihrer Liebe so sicher, dass sie bis heute noch nicht über das Heiraten nachgedacht haben.

Über das Unternehmen
Die Schaffner & Conzelmann AG beziehungsweise die „designersfactory“ ist ein Dienstleistungsunternehmen für Kommunikation, welches grosse und kleinere Schweizer Unternehmen aus den Bereichen Food & Beverage, Pharma und Gesundheitswesen, Dienstleistungsbranche, Handel, Verwaltung, Kultur und Industrie zu seinen Kunden zählen darf. Schaffner & Conzelmann AG hat sich auf Corporate Communications, also auf Kommunikationsaufgaben im Sinne einer umfassenden Kundenbetreuung und -beratung spezialisiert.

Das Führungsduo im Fokus
Die Rollenverteilung in der beruflichen Zusammenarbeit ist klar spürbar: Silvana ist die Zeichnerin, die Gestalterin, die Stylistin. Jean Jacques ist der Stratege, der Visionär, der Kämpfer, der Fotograf, der Techniker. Für Jean Jacques war bald klar, dass er nicht in einem Angestelltenverhältnis arbeiten wollte. Ihm ging „alles viel zu langsam vorwärts“. Er hatte immer das Gefühl, sein Tempo drosseln zu müssen und das war nicht sein Ding. Gemeinsam beschlossen die beiden, „die Selbständigkeit zu wagen“. Noch bevor Silvana mit der Ausbildung fertig war, richteten sie zusammen ihr eigenes Studio ein. „Ich war noch nie angestellt in meinem Beruf, nicht einen einzigen Tag“, sagt Silvana. Das Ziel der beiden war es nicht, grossartige Umsätze zu erzielen, sondern sie wollten eine möglichst hohe Qualität, wenn nicht geradezu eine Meisterschaft im Beruf erreichen. „Wir wollten einfach richtig gut sein in dem, was wir machen, und die Nase dabei ganz vorne haben.“
Das erfolgreiche Unternehmerpaar hatte damals ein gemeinsames Idol: den bekannten Grafiker Donald Brun, ihren gemeinsamen Freund und Mentor. Sie wollten ein ebenso hohes gestalterisches Niveau erreichen wie er. Die Paarbeziehung von Silvana und Jean Jacques ist geprägt von einer „extremen gemeinsamen Leidenschaft für das gestalterische Schaffen“. Sie haben gemeinsam viel angeschaut und viel entdeckt. Sie sind überall auf der Welt den „Spuren der Gestaltung“ gefolgt. Sowohl im beruflichen als auch im privaten Alltag ist Gestaltung für das tüchtige Paar immer ein Thema.

Lesen Sie weiter in WENN PAARE UNTERNEHMEN FÜHREN – in Handbuch von
Lianne Fravi und Bettina Plattner-Gerber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.