Tipp 2: Planen Sie bewusst kurze Erholungsmomente ein.

Tipp 2: Planen Sie bewusst kurze Erholungsmomente ein.

Packen Sie jede Gelegenheit für Entspannung beim Schopf, indem Sie z. B. einen Tee kochen und diesen zehn Minuten zelebrieren, eine Runde um die Firma rennen, eine Stunde vor dem Einschlafen keine elektronischen Geräte mehr verwenden, eine Yoga-Übung pro Tag absolvieren, . . .
Achten Sie darauf, nicht ständig in den Erledigungsmodus zu geraten, und planen Sie Regenerationsphasen ein, um Kräfte zu sammeln und den kreativen Denkprozess in Gang zu halten. Freizeitaktivitäten, Sport, Kunst, Abmachungen mit Freunden oder Besuche von Restaurants müssen aktiv geplant werden, weil sie sonst untergehen.

Aus dem Buch WENN PAARE UNTERNEHMEN FÜHREN – ein Handbuch: „12 Tipps für mehr Effizienz und Lebensqualität“, Kapitel ERFOLGSFAKTOREN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.