Entspannte Ferien – und wie das gelingt

Entspannte Ferien – und wie das gelingt

Ferien bieten idealerweise die Möglichkeit, sich vom Alltag zu erholen und Energie aufzutanken. Wenn Paare und Familien gemeinsam verreisen kann es statt der erhofften Erholung aber auch zu Stress kommen!

Tipps für stressfreie Ferien:

Realistische Erwartungen setzen: Wenn Sie alleine verreisen, ist es möglich, dass Sie sich ab und zu einsam fühlen. Wenn Sie mit Ihrem Partner, mit Freunden oder mit der Familie Urlaub planen, sollten die unterschiedlichen Erwartungen vorher möglichst ausgesprochen und abgeglichen werden.

Unterschiedliche Bedürfnisse respektieren: Es ist ganz normal, dass unterschiedliche Personen unterschiedliche Bedürfnisse haben. Das gilt auch für die Ferien! Versuchen Sie dies bereits bei der Planung zu berücksichtigen. Im Urlaub ist es auf jeden Fall hilfreich, wenn die Tagesplanung den unterschiedlichen Bedürfnissen flexibel angepasst werden kann.

Streit in den Ferien: Gerade bei Paaren, Familien und Freunden kann die Konfliktanfälligkeit in den Ferien leicht erhöht sein. Dies hat damit zu tun, dass plötzlich sehr viel mehr Zeit zur Verfügung steht und bereits schwelende Konflikte aufbrechen können. Lassen Sie sich durch einen Konflikt nicht aus der Ruhe bringen, sondern nehmen Sie sich genug Zeit, den Konflikt zu klären. Das Vermeiden kann langfristig zu grösseren Konflikten führen.

Es kann hilfreich sein, sich auf ein paar Kommunikationsregeln zu konzentrieren:

1. Konflikte klären: Sprechen Sie konkrete Themen und Situationen möglichst früh an und vermeiden Sie generelle Beschuldigungen.
2. Sprechen Sie über Ihre Empfindungen.
3. Genauso wichtig ist das Zuhören: Achten Sie auf eine offene, respektvolle und aufmerksame Haltung beim Zuhören.
4. Vermeiden Sie Unterbrechungen, sarkastische oder abwertende Bemerkungen!
5. Definieren Sie dann zusammen, was die nächsten konkreten Schritte sind, um das Problem zu lösen.

Genuss, Ablenkung, Pausen und Entspannung: Achten Sie bewusst auf Genuss-Momente, auf Ablenkung vom Alltag und Entspannung. Nach einem Konflikt kann auch eine kommunikationsfreie Pause sehr wohltuend sein. Solche Momente können zusammen und/oder getrennt erlebt werden!

Schöne Ferien!

Nach Bodenmann, G. (2013). Lehrbuch Klinische Paar- und Familienpsychologie. Bern: Huber.

Publiziert von Lic. phil. Misa Yamanaka auf dem Blog des Klaus-Grawe-Institut Zürich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.